FAQ

Schutzkleidung gegen Elektrosmog

März 3, 2017, 12:20 —

Als Elektrosmog werden die von verschiedensten Geräten erzeugten elektromagnetischen Strahlen bezeichnet. Diese Felder entstehen, wenn elektrischer Strom durch Leitungen oder Maschinen fließt. Weitere Faktoren sind Funkwellen von Sendern und Empfängern wie Handys, Radios oder einem auf Funk basierenden Babyphone. Manche Personen weisen eine Elektro Hypersensitivität auf. Sie können sich mit Schutzkleidung vor Esmog wie zum Beispiel vor der Strahlung vom Babyphone abschirmen. Die Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung verbessert die elektromagnetische Verträglichkeit im Alltag und dient Prävention vor den Langzeit Schäden und möglicher Elektro Hypersensitivität.

Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung für alle Altersklassen

Bei OnyxPro erhalten Sie Schutzkleidung gegen Esmog für Babys, Kinder und Erwachsene. Babys sind beispielsweise der Strahlung vom Babyphone ausgesetzt. Um die Strahlung vom Babyphone wirkungsvoll abzuschirmen, können Mützchen, Kappen, Strampler und Schlafsäcke als Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung im Shop bestellt werden. Die elektromagnetische Verträglichkeit wird außerdem mit schönen Outdoorprodukten verbessert. Für Frauen gibt es schicke Designer Jacken, Röcke und Hosen. Für Männer sind die sportlich geschnittenen Jacken und Hosen als Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung sehr beliebt.

Besonderer Schutz für Kinder und Schwangere

Die elektromagnetische Verträglichkeit und der Schutz vor den Langzeitschäden ist für Kinder und Schwangere ein besonders wichtiges Thema. Das sich erst entwickelnde Leben hat viel dünnere Zellwände und ist somit viel stärker belastet durch Strahlen, und kann eine erhöhte Elektro Hypersensitivität aufweisen. Eine Schwangerschaftshose mit verstellbarem Bauchumfang dient als zuverlässige Schutzkleidung vor Esmog vor der Geburt. Diese Hosen schützen das heranwachsende Baby, den Bauch und die Geschlechtsorgane vor den Strahlen und einer Elektro Hypersensitivität. Zusätzlich kann man die elektromagnetische Verträglichkeit mit Funktionsunterwäsche steigern.

Unterwäsche als Schutzkleidung gegen Esmog

Die Geschlechtsorgane können von den Strahlen stark negative beeinflusst werden welche Fruchtbarkeitsprobleme bei Mann und Frau hervorrufen kann, sowie von einer Elektro Hypersensitivität besonders betroffen sein. Das ist im Hinblick auf eine spätere Familienplanung sehr wichtig. Wer vorbeugen will, kann mit Unterwäsche als Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung die elektromagnetische Verträglichkeit im Alltag verbessern. Die Slips für Damen und Herren sind als Schutzkleidung gegen Esmog mit einer Reinsilberbeschichtung versehen. Diese Beschichtung schirmt elektromagnetische Strahlung in einem Bereich von 0.8-10GHz Frequenz (50,7 dB @1 GHz) zuverlässig ab. Mit der Schutzkleidung gegen Esmog kann man sich ungezwungen im Alltag und bei sportlichen Aktivitäten bewegen. Aufgrund der Schutzmembranen ist es möglich, moderne Geräte wie Mobiltelefone und Computer unbeschwert zu benutzen. Babys wie auch die Eltern werden vor der Strahlung vom Babyphone abgeschirmt, und überwachen den ruhigen Schlaf ihrer Kinder, ohne die negativen Langzeit Auswirkungen auf den Körper oder mögliche elektromagnetische Unverträglichkeit.

 

Elektro Hypersensitivität mit wirkungsvollen Mitteln verringern

Um sich gegen die Strahlung von Babyphone, Handy und Funkantenne zu schützen, kann man im Alltag die modischen Jacken, Hosen und Slip tragen. Die meisten Jacken sind mit einer abschirmenden Kapuze ausgestattet, um auch den Kopf vor der schädlichen Strahlung zu schützen. Zusätzlich sind die Taschen besonders stark abgeschirmt. Hier werden oft Handys direkt am Körper aufbewahrt – mit der extra Schutzschickt der Taschen wird die elektromagnetische Verträglichkeit verbessert mit gleichbleibender Empfangsqualität des Handys. Um die Notwendigkeit der Maßnahmen zu kontrollieren, kann sich der Einsatz von professioneller Messtechnik lohnen. Mit den Geräten prüft man, ob die Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung im ganzen Haus, am Arbeitsplatz und Aussen getragen werden muss. Eventuell kann man bestimmte Räume so ausstatten, dass hier ein automatischer Schutz gegen elektromagnetischer Strahlung besteht, der meist als Schlafort, und als Rückzugsort für Elektro Hypersensitivä, dient. Das kann mit spezielle Abschirmfolien, Wandfarben oder Abschirmtapeten erreichen. Für den Schlafort wir vorzugsweise ein hoch abschirmender Baldachin (min 50 dB@ 1GHz) vorgeschlagen. Für den Aufenthalt in nicht kontrollierbaren Gebieten wie in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf der Arbeit dient die Schutzkleidung gegen elektromagnetische Strahlung als mobile Abschirmung und Prävention vor den langzeitfolgen von elektromagnetischer hochfrequenter Strahlung.
 

Welche Eigenschaften hat die Schutzkleidung gegen Esmog?

Die Schutzkleidung schirmt hochfrequente Strahlung von Babyphone, Handy und Mobilgeräten wie zum Beispiel Wlan ab. Diese Wirkung wird durch eine Beschichtung mit reinem Silber erzielt. Durch spezielle Verfahren kann die metallische Schicht so aufgebracht werden, dass die Bekleidung trotzdem angenehm und praktisch zu tragen ist. Bei der Pflege sind die jeweiligen Hinweise zu beachten, damit das Material nicht unnötig belastet wird.